Behinderte Judokas sind Landesmeister

Bei der Landes-Mannschaftsmeisterschaft 2014 im Behindertenjudo am 10. mai in Dülmen konnte die Mannschaft des Caritasverbandes Meschede den ersten Platz erringen und ist nun Landesmeister von Nordrhein-Westfalen. Die renomierten Mannschaften aus Köln, Leverkusen und Essen wurden auf die Plätze verwiesen. Zur Erinnerung gab es Medaillen, Urkunden und einen großen Pokal, der im Marcel-Callo-Haus ausgestellt wird.

Die Behindertenjudogruppe des Caritasverbandes Meschede mit ihrem Trainer Peter Habel aus Ramsbeck konnte in den letzten 3 Jahren 7 Deutsche Meisterschaften und 4 internationale Deutsche Meisterschaften gewinnen und ist mit 7 Judokas im Landeskader NRW vertreten.

Die Teilnahme an den Turnieren ist naturgemäß immer mit Kosten verbunden. Die Gruppe bittet daher um Spenden an den Caritasverband Meschede.

Das Bild zeigt die stolzen Sieger Julien Braun, Lars Klauke, Jürgen Hundemer und Rene Glomb mit ihrem Trainer Peter Habel und Betreuer Peter Scherf.